DER ZWECK DER AKADEMIE

© Schirner Zang Foundation, Auguststraße 6, 10117 Berlin. Simulation: Robert Tzscheutschler

© Schirner Zang Foundation, Auguststraße 6, 10117 Berlin. Simulation: Robert Tzscheutschler

“So unterschiedlich die Branchen der Kreativwirtschaft auch sein mögen, sie teilen doch den Ansatz, dass sie Ideen und immaterielle Kulturgüter zu Produkten und Wirtschaftswerten transformieren. Damit ist die Kreativwirtschaft eine zentrale Wirtschaftsbranche der entstehenden Wissensgesellschaft.” Oliver Scheytt

“Ich glaube, die Kunst wird regelmäßig unterschätzt in ihrer gesellschafts- und am Ende auch ökonomischen praxistragenden Rolle.” Julian Nida-Rümelin

Zweck der “Akademie fürs Denken mit dem Knie” (mehr über die Historie und den Namen der Akademie hier) ist zum einen Forschung, Lehre, Bildung und die Vermittlung der gewonnenen Erkenntnisse durch Öffentlichkeitsarbeit, zum anderen internationaler Austausch und Netzwerkbildung zwischen Europa und Asien sowie der Ausbau bilateraler Beziehungen in allen Bereichen der Gesellschaft.

Ziel der Akademie ist, sich zu einer wirksamen gemeinnützigen Fördereinrichtung für Kunst und Kultur, Wissenschaft und Forschung, Bildung und Erziehung sowie den internationalen Kulturaustausch zu entwickeln.

“Die Akademie fürs Denken mit dem Knie” wird zum Zukunftslabor, in dem avancierte Künstler, Kuratoren und Denker sich mit führenden Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft treffen, sich austauschen und zusammenarbeiten. Die Veranstaltungen der Akademie finden sowohl in Berlin als auch in Beijing, China statt.

DIE PROGRAMME DER AKADEMIE:

Der Preis
Symposien
Konferenzen
Seminare
Think Tanks

Λ NACH OBEN